Donnerstag, 17. November 2011

Produkttest: Rosenbote

Ich gebe zu das ich es liebe Rosen zu bekommen! Ich denke das geht den meisten Frauen so. Ich rede hier auch net von einem Strauss mit 100 Rosen...auch eine einzelne ist doch was wunderschönes und ich freue mich auch darüber.

Online gibt es ja sehr viele Blumengeschäfte wo man Blumensträuße kaufen kann...meist aber halt nur ganze Sträuße. Dank einer Freundin habe ich nun aber Rosenbote entdeckt. Dort kann ich ganze Sträuße kaufen, aber wenn ich möchte auch nur eine Rose...oder 2 oder 10. Das bleibt ganz mir überlassen.



Ich war sehr begeistert von der Auswahl der Sträuße und der einzelnen Rosen. Sogar die blauen die ich so toll finde gibt es im Sortiment. Wer also mal frische Blumen versenden möchte und dafür einen flexiblen Anbieter sucht sollte doch mal hier vorbeischauen.

Ich durfte mir mal selber eine Freude machen und dabei Rosenbote testen. Es gibt den "klein aber fein" Rosengruß. Für 6,90€ kann man sich selbst oder für jemand anderen eine von 5 Rosen auswählen und verschicken. Zur Auswahl stehen rote Rosen, gelbe Rosen, rosa Rosen, gelb-rote Rosen oder lila-weiße Rosen. Einfach die passende Farbe wählen und ab in den Warenkorb. Gleich dazu kommt eine Grußkarte, also kann man auch einen Text oder eine Liebesbotschaft angeben. Sehr toll finde ich das keinerlei Versandkosten dazu kommen. So kann man auch mal schnell zwischendrin für kleines Geld eine Rose an jemanden schicken...einfach mal so. :)

Ich habe mich für eine gelb-rote Rose entschieden. An Tag 1 bestellt, an Tag 2 kam die Versandbestätigung und an Tag 3 war meine Rose da. Flott ist Rosenbote also auf alle Fälle! Die Rose kam in einem Päckchen und das ausgerechnet an einem Tag wo ich arbeiten war und danach noch woanders hin musste.



Es sah von aussen aus wie ein ganz normales Päckchen und nur der Aufkleber verriet mehr. Ich hätte mir gewünscht das wie bei vielen anderen Anbietern etwas wie "Frische Blumen enthalten" oder sowas draufsteht. Wenn jemand mich hätte überraschen wollen und das Päckchen wäre angekommen während ich im Urlaub war hätte meine Schwiegermutter es ja nur abgestellt und die Rose wäre wohl hin. Mit dem Vermerk wüsste man...oder wer immer die Post reinholt...das frische Blumen drin sind.



Im Päckchen die verpackte Rose und meine Grußkarte. Ich überlegte schon wie die wohl aussähe nachdem die nun ein paar Tage ohne Wasser war.



Sie war aber net ohne Wasser. Unten war ein kleines Teil in dem Wasser war und das sich dank eines Gummirings ganz exakt an den Rosenstiel anpasste.



Wie man sieht war es eine sehr schöne Rose. Die Dornen wurden entfernt und ein bisschen Schnittgrün kam dazu. Der Kopf war schön groß und noch recht weit geschlossen.



In der Grußkarte war noch ein Beutel mit dem Pulver das man ins Wasser tut. Die Rose habe ich frisch angeschnitten und dann ab ins Wasser.



Wie man sieht hat sie einen wirklich schönen Kopf. Sie roch auch wirklich schön. Ich habe das Grünzeug entfernt da sowas bei meinen Katzen natürlich net funktioniert. Das fressen die an und dabei kippt die ganze Blume um.

Nun stand die Rose auf meinem Schreibtisch und ich erfreute mich dran...Tag für Tag für Tag. Ganze 2 Wochen lang hielt sie! Das nenne ich mal eine frische Rose.



Ich bin also rundum zufrieden und sehr begeistert von meinem kleinen Gruß. Es geht allerdings auch noch eine Stufe höher. Wie wäre es mit einer herrlichen, langstieligen roten Rose? Oder 2 oder 3 davon? Alles kein Problem! Für einen schönen Gruß..egal ob in klein oder etwas größer...bis hin zu einem ganzen Strauß Rosen finde ich Rosenbote wirklich toll. Schaut also auch mal rein!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen